Controlling / Reporting

“Zwei Controller, zwei Meinungen - tausend Controller, tausend Meinungen”.

conrollingSeien wir realistisch, “Controlling” ist ein Sammelbegriff, hinter dem sich vieles verbergen kann.

Um was es bei Controlling geht, und was damit bezweckt werden soll, ist vor allem eine Frage der Definition.
Wir entscheiden uns in diesem Fall ganz bewusst für eine klassische Variante. Bei uns sind Controlling und Reporting grundsätzlich immer sehr nahe beim Betrieblichen Rechnungswesen angesiedelt.
Dies ganz einfach aus der Überzeugung, dass auf diese Weise mit vergleichsweise wenig Aufwand eine grundsolide, spannende Informationsquelle entstehen kann.

In eine einfache Struktur gebracht, lässt sich der gesamte Aufbau des Bereichs Rechnungswesen oft wie folgt darstellen:

Stufe 1:

klassische Finanzbuchhaltung mit Kassen und Banken, Debitoren/Kreditoren, Mahnlauf, Mehrwertsteuer und Steuern, Jahresabschluss etc…

Ein Muss für jede kleinere und mittlere Unternehmung.

Teilweise darauf aufbauend

Stufe 2:

Betriebliches Rechnungswesen mit Verwendung von Kostenstellen, Kostenträgern, Anspruchsvollerer Anlage- und Lagerbewirtschaftung, Abgrenzungen, internen Umlagen, Verwendung von kalkulatorischen Sätzen etc.. Früher oder später kommt kaum eine mittlere Unternehmung zumindest an der teilweisen Einführung eines Betrieblichen Rechnungswesens vorbei. Der Zugewinn an Informationen ist in der Regel gross.

Teilweise darauf aufbauend

Stufe 3:

Controlling und Reporting mit Verwendung von detaillierten Deckungsbeitragsrechnungen, Kennzahlen über den Bereich Finanzen hinaus, Mehrjahresvergleichen, Budgetierung, Abweichungsanalysen etc.. Lösungsansätze für die Wünsche des anspruchsvollen Firmenlenkers. Diese Instrumente müssen intensiv gelebt werden, zeigen dann aber eine enorme Wirkung.
Darüber hinaus gibt es mindestens eine Stufe 4 mit Balanced Scorecard etc.. Dies ist der Bereich, wo das Herz eines jeden „Controllers“ schneller zu schlagen beginnt. Wir sind jedoch der Meinung, dass solche Lösungen auf wirkliche Grossunternehmungen beschränkt bleiben sollen. Bei aller Faszination solcher Konzepte, ist der administrative Aufwand in der Regel überwältigend. Sie wollen mehr aus Ihren Zahlen machen? Über bessere Führungsinstrumente verfügen – und trotzdem den Ball flach halten?
Auch kleine Schritte führen näher an das Ziel – wir stehen dabei gerne an Ihrer Seite!

Was können wir für Sie tun? Fordern Sie unsere unverbindliche Offerte an.